Aktuelle Informationen und Organisatorisches zum Thema Corona

Corona

Liebe Besucher*innen und Freund*innen der AIDS-Hilfe Oldenburg e.V.

es ist soweit, ab dem 18. Mai 2020 können einige der Einschränkungen der letzten Wochen wieder aufgehoben werden und die ersten vorsichtigen Schritte Richtung eines regulären Betriebs zu gehen. Es ist uns wichtig, unserer Verantwortung gegenüber unseren Klient*innen, Besucher*innen und Mitarbeiter*innen gerecht zu werden und unseren Teil dazu beizutragen, die Verbreitung des Covid-19 Virus einzudämmen.

Wir geben uns große Mühe, die Herausforderungen die die aktuelle Situation an uns alle stellt nach besten Wissen und Gewissen abzuwägen und umsetzbare Lösungen für die AIDS-Hilfe Oldenburg e.V. zu erarbeiten. Entsprechend werden unsere Angebote jeweils der aktuellen Situation angepasst und können sich daher, ggf. auch kurzfristig, wieder ändern.

Folgende Angebote können ab dem 18. Mai 2020 wieder in den Räumlichkeiten der AIDS-Hilfe Oldenburg stattfinden:

Um Wartezeiten zu vermeiden und die Umsetzung der Hygienemaßnahmen zu erleichtern bitten wir nach Möglichkeit um vorherige telefonische Absprache.

Test- und offene Beratungsangebote:

 

  • Haben Sie Fragen, brauchen Sie eine Risikoeinschätzung oder möchten einen HIV-Selbsttest erwerben/durchführen? Kontaktieren Sie uns per Email oder per Telefon 0441 - 14 500. 
  • Bitte beachten Sie hier, dass wir aus Gründen der Anonymität nicht zurückrufen.

Spritzentausch/Spritzenvergabe:

 

Finden weiterhin zu den gewohnten Öffnungszeiten unter verstärkten Hygienemaßnahmen statt. 

Begleitung/Betreuung/Unterstützung:

 

  • Zur Verhinderung von Infektionsketten wird der direkte persönliche Kontakt auf ein Minimum begrenzt und persönliche Termine nur in Ausnahmefällen nach vorheriger telefonischer Absprache vereinbart.
  • Per Email, WhatsApp und Telefon sind wir nach wie vor zu den gewohnten Öffnungszeiten zu erreichen und helfen gern weiter. 

Veranstaltungen und Termine:

 

Alle öffentlichen Termine und Angebote entfallen bis auf weiteres. Dazu gehören auch die Treffen der Selbsthilfegruppen, aufsuchende Szenearbeit sowie alle Gruppenangebote und Veranstaltungen z.B.

  • Queer Refugee Café
  • Freitagsfrühstück
  • Bildungsangebote des VNB
  • Vorstandssitzungen
  • Selbsthilfegruppe Pluspunkt
Diese Angebote in den Räumlichkeiten der Aidshilfe Oldenburg e.V.  sind allerdings nur unter der Auflage weitreichender Hygienemaßnahmen, gegenseitiger Solidarität und Rücksichtnahme möglich:
  • Mund- und Nasenschutz tragen
    in den Räumen unserer Beratungsstelle ist das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes unabdingbar
  • Handhygiene einhalten
    Handdesinfektion bzw. Händewäsche bei Eintritt in die Beratungsstelle
  • Abstand einhalten
    das Einhalten eines Mindestabstandes von 1,5 m muss in den Räumlichkeiten eingehalten werden
  • Hygieneetikette einhalten
    Niesen und Husten in die eigene Armbeuge
  • Direkte Körperkontakte vermeiden
    Lächeln, gute Worte oder kreative kontaktlose Alternativen statt Händeschütteln oder Umarmungen (seid gerne kreativ)
  • Begrenzung der Besucher*innenzahl
    Um die Hygienemaßnahmen und den Mindestabstand in den Räumlichkeiten einhalten zu können, kann nur eine beschränkte Anzahl von Besucher*innen gleichzeitig in den Beratungsräumen bedient werden.
  • Aufenthalt nur in den dafür vorgesehenen Räumen und Bereichen
    bitte die Anweisungen der Mitarbeiter*innen beachten
Contact